Silvesterböller und defekte Heizdecke lösten zwei Feuer aus

Preußisch Oldendorf/Rahden(mr/kpb). Nach den beiden Bränden in Preußisch Oldendorf am Freitagnachmittag und in einem Schlafzimmer eines Hauses in Rahden-Kleinendorf am Silvestermorgen hat die Polizei die Ursachen nunmehr festgestellt.

In Engershausen entstand der Brand durch einen Feuerwerkskörper. Ein bereits entzündeter Böller fiel einem Kind der Großfamilie aus einem Fenster des Hauses so unglücklich auf die zwischen der Hauswand und dem angrenzenden Holzschuppen gelagerten Styroporplatten, dass diese Feuer fingen. Von dort breiteten sich die Flammen weiter aus, griffen zunächst auf den Holzanbau und von dort schließlich auf das Wohngebäude über.

Eine technische Ursache liegt dem Feuer im Schlafzimmer eines Hauses an der Straße „Im Westerfelde“ in Rahden zu Grunde. Hier geriet eine defekte Heizdecke in Brand, welche dann eine Matratze entzündete. Der mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingelieferte 74-jährige Eigentümer ist mittlerweile wieder zu Hause.