Minden: Aufmerksame Hausbewohnerin verhindert Einbruch

Minden (mr/kpb).  Eine 51-jährige Bewohnerin eines Hauses an der Lübbecker Straße  hat am Mittwochvormittag einen Einbruch in ihr Eigenheim verhindert.

Gegen 11.30 Uhr, die Frau war gerade mit der Hausarbeit beschäftigt, fielen ihr zwei südländisch wirkenden Männer vor ihrem Einfamilienhaus auf. Schon kurz danach klingelten die Unbekannten an der Tür. Da der 51-Jährigen das Duo nicht gerade vertrauenswürdig erschien, öffnete sie erst gar nicht. Offenbar nichts Gutes ahnend, behielt sie die zirka 20 bis 30 Jahre alten, schlanken und dunkelhaarigen Personen aber im Auge.

Nur kurze Zeit später vernahm sie plötzlich das Klirren von Glas. Als sie in einem der Zimmer nachschaute, wollte gerade einer der Unbekannten durch ein Fenster einsteigen. Als sie ihn energisch ansprach, flüchtete dieser samt seines Komplizen. Die 51-Jährige griff sofort zum Telefonhörer und alarmierte die Polizei per Notruf 110. Die eintreffenden Beamten fahndeten nach den Gesuchten, konnten jedoch keine Spur mehr von ihnen entdecken.

Zeugen, denen das Duo vor oder nach dem Einbruchsversuch aufgefallen ist, möglicherweise in Verbindung mit einem Fahrzeug, werden gebeten sich bei der Polizei unter 0571-88660 zu melden.