<

Stemwede: Auto gerät ins Schleudern und überschlägt sich

Stemwede (mr/kpb).  Glück im Unglück hatte ein Fahranfänger aus Stemshorn bei einem Überschlag seines Autos in Oppenwehe am Donnerstagnachmittag. Der 18-Jährige zog sich nur leichte Verletzungen zu.

Nach Angaben der Polizei war der junge Mann um kurz nach 16 Uhr auf der Wagenfelder Straße (K 60) in Richtung Oppenwehe unterwegs. Außerhalb der geschlossenen Ortschaft geriet sein Auto in einer leichten Linkskurve, hier war Rollsplitt aufgetragen worden, zunächst ins Schleudern und kam nach dann nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen riss einen Baum um, geriet auf eine tiefer liegende Wiese und überschlug sich. Anschließend kam das Fahrzeug wieder auf den Rädern zum Stehen. Ein von einer Ersthelferin alarmierter Rettungswagen brachte den 18-Jährigen ins Krankenhaus nach Rahden.

Ein Verkehrszeichen hatte zuvor auf die Gefahrenstele hingewisen, außerdem war für den Streckenabschnitt die Höchstgeschwindigkeit per Schild auf 50 Stundenkilometer herabgesetzt worden. Ein Abschleppwagen sorgte für den Abtransport des schwer beschädigten Pkw. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.