Minden: Falsche Schornsteinfeger wollten 92-Jährige bestehlen

Minden (mr/kpb).  Unter dem Vorwand als Schornsteinfeger im Haus arbeiten durchführen zu müssen, haben zwei Unbekannte am Montag in Minden versucht, einer 92-jährigen Frau deren Geld und Wertsachen zu stehlen.

Nach Angaben der Seniorin klingelte zunächst eine männliche Person gegen 11 Uhr an ihrer Haustür an der Kanaluferstraße. Nachdem sich der Unbekannte als Schornsteinfeger vorgestellt hatte, ließ ihn die Frau bereitwillig herein. Während die Rentnerin im Flur wartete, ging der Mann auf den Dachboden, um dort angeblich die erforderlichen Kontrollen auszuführen.

Kurze Zeit später bemerkte die 92-Jährige einen weiteren Mann im Haus. Dieser gab an ein Kollege des anderen Mannes zu sein und seinerseits im Keller arbeiten zu müssen. Da er jedoch keinerlei Werkzeug oder Geräte bei sich hatte, wurde die Seniorin misstrauisch und bat das Duo ihr Haus unverzüglich zu verlassen. Nachdem diese sich zu Fuß entfernt hatten, bemerkte die 92-Jährige eine offenstehende Schublade in ihrem Schlafzimmer. Zum Glück fehlte weder dort noch aus anderen Räumen etwas Wertvolles.

Die Polizei warnt vor dem Auftreten des Duos und bittet insbesondere Angehörige von älteren Menschen, diese auf die Masche der Kriminellen aufmerksam zu machen.