<

Espelkamp: Brandsatz in Friseurgeschäft geworfen

Espelkamp. Mit einem Brandsatz ist in der Nacht zu Donnerstag versucht worden ein erst vor wenigen Tagen eröffneten Friseursalon in Espelkamp in Brand zu setzen. Ein oder mehrere Unbekannte warfen zunächst mit einem Stein ein Loch in die große Schaufensterfront des im Stadtzentrum gelegenen Geschäftes ein. Anschließend flog der Brandsatz in den Innenraum, setzte zum Glück aber nur einen Stuhl in Brand. Da das Feuer rechtzeitig bemerkt wurde, entstand lediglich geringer Sachschaden. Erst am vergangenen Samstag feierten die Besitzer die Neueröffnug des Geschäftes an der Breslauer Straße.

Um kurz vor Mitternacht hatte eine Bewohnerin des mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses die Polizei alarmiert, nachdem sie das Scheibenklirren gehört hatte. Noch während ein Streifenwagen zur Breslauer Straße unterwegs war, meldete die Feuerwehr einen Brand aus dem Geschäft. Ein Passant hatte ihnen das Feuer zwischenzeitlich gemeldet. Um die Flammen zu löschen, trugen Feuerwehrmänner den Sessel auf die Straße und löschten ihn dort ab. Ein Beamter der Kriminalpolizei sicherte noch in der Nacht die Spuren am Tatort.

Bereits in der Nacht vor der Eröffnung kam es schon zu einer Sachbeschädigung an dem Geschäft. Die Ermittler sehen hier einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen. Das Motiv für die Taten liegt jedoch noch im Dunkeln. Daher setzten die Beamten des Kriminalkommisariates 11 momentan vor allem auf die Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen, die eine oder mehrere Personen, möglicherweise auch ein Fahrzeug, im Bereich der Breslauer Straße oder der rückwärtig gelegenen Görlitzer Straße bemerkt haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Espelkamp oder in Minden unter 0571-88660 zu melden.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.