<

Espelkamp: Feuerwehr rettet Fachwerkhaus

Espelkamp – Frotheim (mr/kpb). Am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, bemerkte die 81-jährige Bewohnerin eines 300 Jahre alten Fachwerkhauses an der Römerstraße, dass der hölzerne Anbau, unter dem Resthölzer lagerten, in Flammen stand. Sofort informierte sie mit ihrem Mann die Feuerwehr Espelkamp, die in kürzester Zeit vor Ort war.

Den ca. 4 Meter x 4 Meter großen Unterstand konnten sie zwar nicht mehr retten, auch eine angrenzende trockene Wiese wurde auf rund 20 m² abgeflämmt, aber sie bewahrten dank ihres schnellen Eingreifens den Fachwerkbau vor den Flammen. Es entstand kein Gebäudeschaden, auch verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Auch wenn das Gebäude schon dreihundert Jahre alt ist, so steht es “erst” seit einhundert Jahren in Frotheim. Die früheren Besitzer hatten es in Rahden abgebaut und an der Römerstraße wieder neu errichtet.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.