Porta Westfalica: In Unterhose auf Verbrecherjagd

Porta Westfalica (mr/kpb).  Ein Hausbesitzer aus Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) hat am Samstagmorgen nach einem schon filmisch anmutenden Verfolgungsrennen durch angrenzende Gärten und Straßen einen Einbrecher gestellt.

Nur mit einer Unterhose bekleidet und barfuss lief er hinter dem Mann her, der zuvor versucht hatte die Scheibe seiner Terrassentür einzuschlagen. Nachdem er den Einbrecher im Bereich des Tieloser Feldes gestoppt hatte, half ihm sein von seiner Ehefrau zwischenzeitlich verständigter Nachbar den Unbekannten bis zum Eintreffen der Polizei zu bewachen. Der mutmaßliche Dieb, ein 36-jähriger Mann aus dem Ruhrgebiet, leistete dabei allerdings auch keinen Widerstand.

Nach Angaben der Polizei hatte der 35-jährige Eigentümer eines Einfamilienhauses in Hausberge um kurz vor 6.30 Uhr ein lautes Geräusch vernommen, er entdeckte die kaputte Scheibe und sah den Mann von seiner Terrasse flüchten. Wie sich später herausstellte, war auch dem Nachbarn der Mann schon aufgefallen, als er sich zuvor an einem Fenster zu schaffen machte.

Die Polizei stellte bei dem 36-Jährigen entsprechendes Einbruchswerkzeug sicher. Bei seiner Vernehmung wollte er sich gegenüber den Ermittlern nicht zu den Vorwürfen äußern. Der Mann hatte noch bis vor einigen Wochen im Kreis Herford gewohnt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld schickte ein Richter den mutmaßlichen Einbrecher zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.